Abschlüsse

Das Weser-Kolleg bietet Ihnen grundsätzlich drei Abschlüsse, die für Sie auf dem zweiten Bildungsweg erreichbar sind. Ein Schulabschluss stellt so etwas wie eine Ticket für weitere Möglichkeiten in Ihrem Leben dar. Grundsätzlich gilt: Je höher der Bildungs-Abschluss, desto mehr Möglichkeiten haben Sie. So dürfen Sie zum Beispiel an einer Universität nur studieren, wenn Sie ein Vollabitur nachweisen können.

Abitur (tagsüber und abends)
Das sogenannte Vollabitur ist der Hauptschlüssel zur Hochschule. Mit dem "Zeugnis der allgemeinen Hochschulreife" weist der Studierende die uneingeschränkte Studienbefähigung -insbesondere an Universitäten- nach. Mit dem Abitur in der Tasche stehen Ihnen alle Wege offen. In der Regel dauert es am Weser-Kolleg drei Jahre, bis die Abiturprüfung abgelegt wird.

Fachhochschulreife (früher Fachabitur) (tagsüber und abends)
Das "Zeugnis der allgemeinen Fachhochschulreife" beschränkt den Hochschulzugang normalerweise auf  Studiengänge an Fachhochschulen. Bis zum Abschluss dauert es in der Regel zwei Jahre.

  • Beide Studiengänge, Abitur und Fachhochschulreife gibt es auch in Form einer Abi-Online-Variante und als ABI-Kompakt mit Unterricht ausschließlich am Vormittag.

Mittlerer Schulabschluss (FOR, früher Realschulabschluss)
Der mittlere Schulabschluss ist die Eintrittskarte für viele Berufsausbildungen  Außerdem berechtigt er auch dazu, anschließend am Weser-Kolleg die Fachhochschulreife zu erwerben. Wenn ein entsprechender Notenschnitt vorliegt, kann man zusätzlich den Q-Vermerk bekommen, mit dem man auch in einigen Bildungsgängen des Berufskollegs das Abitur erwerben kann. Der Kurs zum mittleren Schulabschluss dauert in der Regel zwei Jahre. Auf dem Weg zum mittleren Schulabschluss wird nach 2 erfolgreichen Halbjahren auch der Hauptschulabschluss nach Klasse 9. und 10. vergeben.

Bitte beachten sie für alle Abschlüsse die notwendigen Voraussetzungen.